Auf, zur Chorprobe mit Johannes Heieck

Bote vom Untersee vom

Der Chor der evangelischen Kirchgemeinde Steckborn begrüsst neuen Dirigenten

Der Chor der evangelischen Kirche Steckborn steht vor Veränderungen: Die Findungskommission hat gewählt. Johannes Heieck aus Konstanz übernimmt von Martin Weber den Dirigentenstab. Ihm gefielen in den Probedirigaten besonders die Offenheit, die Energie und der musikalische Anspruch des Chors. Johannes Heieck stammt aus einer Musikerfamilie, spielt Fagott und hat sehr lange Erfahrung als Chorleiter und -sänger. In seiner Aufgabe als Chorleiter sieht er die Begegnung mit den Singenden und die Botschaft der Musik im Zentrum. Er schätzt aber auch die vielseitigen Aspekte der Vorbereitung, der Koordination und den Austausch in der Planung.

 

Kommende Auftritte

Werfen wir einen Blick in die nähere Zukunft: Verschiedene Auftritte des Chors sind geplant: Bettagsgottesdienst am 17. September in der katholischen Kirche, Ewigkeitssonntag am 26. November und Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember in der evangelischen Kirche.

Der Chor sucht und zahlt auf Verstärkung. Konnte ein Schnuppersingen für Sie ein erster Schritt sein? Gut. Wir laden Sie ein, an einem der nächsten Montagabende unverbindlich hereinzuschauen.

2018 wird unsere Stadtkirche 250 Jahre alt. Am Festgottesdienst im September wird der Chor zusammen mit dem Kam­merorchester Steckborn musizieren. Für dieses Jubiläumsprojekt suchen wir ebenso Menschen, die mehr singen möchten. Denn: «Singen tut gut und öffnet die Herzen».