Seniorenwanderung vom 3. Oktober 2019: Fast schon ein Jubliäum - das 15. Wanderziel

Bote vom Untersee vom

Steckborner Senioren wanderten zur "Chämihütte"

(hw) Die Oktober-Wanderung der beiden Kirchgemeinden beginnt beim Bahnhof von Etzwilen am 3.10., wo wir um ca. 13:20 Uhr mit der Bahn eintreffen. Am Bahnhof Steckborn haben sich 22 Wandersleute eingefunden, die sich von kühler Witterung nicht abschrecken lassen. Der Wanderleiter gibt uns, wie üblich, die stets ausführlichen Unterlagen mit allen nötigen Informationen und der Karte mit eingetragener Streckenführung ab, begleitet von einer kurzen mündlichen Beschreibung der zu erwartenden Route.

Ein Wermutstropfen inklusive

Weniger erfreut uns dann allerdings seine Mitteilung, dass er die Wanderleitung ab nächstem Jahr an einen noch zu wählenden Nachfolger abgeben werde. Unter seiner Führung haben wir in den letzten 4 Jahren sehr viele interessante und abwechslungsreiche Wanderungen in der Region Seerücken und Untersee erleben dürfen. Wir bedauern diesen Abgang sehr und hoffen auf eine würdige Nachfolge! Das liegt auch sehr im Interesse der organisierenden Kirchgemeinden, wie Pfr. Andreas Gäumann betont, der heute erfreulicherweise ebenfalls mit von der Partie ist. Wir appellieren deshalb bei dieser Gelegenheit an Interessierte, egal ob Frau oder Mann, die ab März nächsten Jahres ehrenamtlich in die Fussstapfen unseres geschätzten Wanderleiters Bänz Flükiger treten möchten (Tel. 052 761 11 19).

Natur pur am Biotop

Nichtdestotrotz starten wir also gutgelaunt und überqueren bald die Hauptstrasse zwischen Kaltenbach und Etzwilen in Richtung Bleuelhausen. Anders als im März dieses Jahres, wo wir wandernderweise das Restaurant «Hüttenberg» besuchten, benützen wir heute einen weiter südlich verlaufenden Weg. Er bietet uns eine wunderschöne Aussicht auf den Rhein und einen Teil des Untersees. Auch das Schloss «Hohenklingen» haben wir auf der ganzen Strecke im Blickfeld. Doch uns interessiert vor allem das damals besuchte Biotop «Üschewiiler», welchem wir gerne einen Besuch abstatten und sehen nach, was sich heute gegenüber dem Frühjahr verändert hat. Den kurzen Umweg nehmen wir gerne in Kauf. Anstelle der Frösche kann man jetzt die zahlreichen zartflügeligen Libellen im Flug beobachten und im Wasser erkennt man Schnecken. Davon soll es weltweit mehrere tausend Arten geben; solche die mittels Kiemen atmen wie Fische und andere, die mit Lungen versehen sind und vorzugsweise knapp unter der Wasseroberfläche leben, um jederzeit auftauchen und Luft holen zu können. So ein Biotop hat etwas Beruhigendes: Im Wasser spiegelt sich der blaue Himmel mit nur wenigen Wolken über uns und mannshoher Schilf säumt die Wasserflächen. Einen Kaiman oder anderen Exoten haben wir allerdings (zum Glück!) nicht entdecken können.

Noch gut einen Kilometer bis zur «Chämihütte» in entspannter Wanderstimmung und bei immer schönerem Wetter mit angenehmer Temperatur, welche das Tragen einer Jacke erübrigt. Gerne nehmen wir draussen an den Tischen Platz und erhalten alsbald das Bestellte vom Wirtepaar persönlich serviert: Bier und Salzbretzel dazu oder Kaffee mit hausgemachtem Nusskuchen sind jetzt gefragt. Gegen 16 Uhr werden wir zum Aufbruch aufgefordert, da ja noch gut zwei Kilometer Wanderstrecke via Kaltenbach bis Stein am Rhein zurückzulegen sind. Zur allgemeinen Überraschung und Belustigung verabschiedet uns der Wirt noch mit einem Witz. Unterwegs zum Bahnhof bewundern wir speziell einige sehenswerte alte Häuser und einen bunten, gepflegten Garten mit Wildblumen.

Der Zug um 16.43 Uhr trifft ein und bringt uns wohlbehalten nach Steckborn zurück. Veranstaltern und Sponsoren sprechen wir unseren herzlichen Dank aus und hoffen, dass diese allmonatlichen Wanderungen auch weiterhin möglich sein werden.

Artikel: Hermann Winkler; Fotos: Mario Giesinger

Termine

Sonntag, 08. Dezember 2019, 09:45 Uhr

Gottesdienst am 2. Advent in der Kirche

«Da kommt noch etwas!», Pfrn. Sabine Gäumann, Kirchenmusiker Martin Schweingruber, Kollekte: AIDS-Waisen in Tansania (Mission 21)
Montag, 09. Dezember 2019, 20:00 Uhr

Chorprobe im Kirchgemeindehaus

Dienstag, 10. Dezember 2019, 09:30 Uhr

Vorlesen im Altersheim

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 09:30 Uhr

Seniorenkaffee im Kirchgemeindehaus