Vom Vizepräsidium zum Präsidium

Bote vom Untersee vom

Evangelisch Steckborn wählt Martha Kuster zur neuen Präsidentin

(ms) Vizepräsidentin Martha Kuster eröffnete die Budgetversammlung der evangelischen Kirchgemeinde Steckborn und konnte 35 Stimmberechtigte und vier Gäste begrüssen. Sie verabschiedete Carsten Niebergall, der am 5. September, aus privaten Gründen, überraschend zurücktrat, mit einem gefüllten Geschenkharass. In seine kurze, aber intensive Amtszeit fielen unter anderem der Entscheid Lindenareal sowie der Abschluss der Kirchenrenovation. Das Protokoll wurde diskussionlos genehmigt und Margrit Rüedi verdankt. Dann war Pflegerin Anna Regula Fehlmann mit den Budgetzahlen an der Reihe. Im Grossen und Ganzen lehnt sich das Budget an das von 2017. Eine der grösseren Ausgaben betrifft die Kirchenfenster. Durch die heftigen Gewitter dieses Jahr kam zu Tage, dass es Probleme gibt bei den Kittfugen. Diese sind in einem so desolaten Zustand, dass Wasser in die frisch renovierte Kirche drang. Damit es in der Kirche keine Folgeschäden mehr gibt, sollen diese Fugen im kommenden Jahr erneuert werden. Das Budget wurde einstimmig genehmigt und der Pflegerin für ihre vorbildliche Arbeit verdankt. Der Steuerfuss wird trotz budgetiertem Vorschlag von 105 820 Franken auf24 Prozent belassen, dies im Hinblick auf das neue Rechnungssystem, welches wesentliche Änderungen bei den Abschreibungen mit sich bringt.

Neue Präsidentin

Anna Regula Fehlmann übernahm dann gleich noch die bevorstehende Wahl ins Präsidium. Sie stellte Martha Kuster, welche seit dem Rücktritt von Carsten Niebergall, die Vorsteherschaft als Vizepräsidentin leitet, nochmals kurz vor und dankte ihr für die Bereitschaft, sich der Wahl zu stellen. Die geheime Wahl ergab dann 35 Stimmen von 35 Stimmberechtigten. Unter Applaus überreichte Anna Regula Fehlmann der neuen Präsidentin eine Amaryllis. Im kommenden Jahr steht das 250-Jahr-Jubilaum der Kirche im Fokus. Am Sonntag, 9. September, wird gefeiert. Zusammen mit dem Orchester Steckborn wird auch der Kirchenchor einen Beitrag darbieten und Chor-Präsidentin Verena Rieder warb dafür, das Projekt als Sängerin oder Sänger zu unterstützen. Mehr dazu im «Bote» vom letzten Freitag. Beim anschliessenden Apero konnte man sich nebst guten Gesprächen am starken Schneefall erfreuen, bevor es dann durch den «Tief»-Schnee nach Hause ging.

 

Termine

Freitag, 07. August 2020, 09:30 Uhr

Andacht im Altersheim

Pfrn. Sabine Gäumann
Sonntag, 09. August 2020, 09:45 Uhr

Gottesdienst in der Kirche

Pfrn. Sabine Gäumann, Kollekte: Hospizdienst Thurgau
Montag, 10. August 2020, 20:00 Uhr

Chorprobe im Kirchgemeindehaus

Dienstag, 11. August 2020, 09:30 Uhr

Vorlesen im Altersheim