An die Urne statt an die Kirchgemeindeversammlung

Ergebnisse der Wahlen und Abstimmungen

Cynthia Justen, die neue Kirchenvorsteherin

Die Corona-Pandemie fordert die Kirchgemeinde wegen des bestehenden Veranstaltungsverbots bzw. –einschränkungen vor allem beim kirchlichen Leben, aber auch im Hinblick auf die zu fällenden Beschlüsse. Da keine Gemeindeversammlungen möglich sind, fasste der Kantonale Kirchen­rat am 24. März 2020 einen befristeten Beschluss, der es den Kirchgemeinden erlaubt, ihre Abstimmungen und Wahlen brieflich durchzuführen.

Da die Pfarrwahlkommission bald ihre Arbeit aufnehmen sollte und gemäss Gemeindeordnung an der Kirchgemeindeversammmlung gewählt werden muss, nutzte die Kirchenvorsteherschaft diese schriftliche Möglichkeit und setzte für den 17. Mai schriftliche Wahlen und Abstimmungen an. Nebst der Wahl der Pfarrwahlkommission wurden die Erneuerungswahlen der Kirchenvorsteherschaft, der Rechnungsprüfungskommission und der Stimmenzähler durchgeführt.  Ausserdem kamen die Rechnung 2019 und deren Gewinnverwendung zur Abstimmung. Um aufgrund der Corona-Pandemie keine Risiken einzugehen, war im Einklang mit dem Kirchenratsbeschluss nur die briefliche Stimmabgabe möglich.

163 Stimmrechtsausweise wurden eingelegt, wovon 5 ungültig waren. Die Stimmbeteiligung lag bei 13.31 Prozent.

Erneuerungswahlen

Am 30. Juni 2020 geht die Legislaturperiode zu Ende, und die Kirchenvorsteherschaft muss neu bestellt werden. Es stellten sich alle Mitglieder zur Wiederwahl ausser Nino Battaglia, der nach vier Jahren Mitarbeit leider zurücktrat. Den Stimmbürgern wurde Cynthia Justen, Jahrgang 1993, als neue Kirchenvorsteherin vorgeschlagen.

Alle kandidierenden Vorsteher wurden glanzvoll gewählt: Die Ergebnisse: Martha Kuster, Präsidentin, 155; Mitglieder der Vorsteherschaft: Anna Regula Fehlmann, 129; Ursina Meli, 152; Wendy Dietrich, 153; Cynthia Justen, 143; Anna Regula Fehlmann, Pflegerin, 150. Ebenso erfolgreich waren die Kandidaten der Rechnungsprüfungskommission: Rolf Hösli, 153; Martin Keller, 154; Andreas Spring, 154; Ariane Bertholon-Hadorn, Suppleantin, 142. Das Wahlbüro wurde sehr gut bestätigt: Alexandra Ott Müller, 148; Peter Röthlisberger, 142

Wahl einer Pfarrwahlkommission

Nach 13 Jahren guter, einvernehmlicher Zusammenarbeit ist das Pfarrehepaar Andreas und Sabine Gäumann auf Ende September zurückgetreten, nachdem es von der Evangelischen Kirchgemeinde Arbon gewählt worden war. Die Kirchenvorsteherschaft wurde bereits anfangs Januar über die Wechselpläne orientiert, so dass frühzeitig Schritte für die Bildung einer Pfarrwahlkommission eingeleitet werden konnten. Bei den Anfragen wurde versucht, die unterschiedlichen Interessen der Kirchbürger zu berücksichtigen.

Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden gewählt: Wendy Dietrich, Präsidentin, 131; Nadine Bühr Köstli, 130; Erich Gächter, 130; Susi Heger, 139; Cynthia Justen, 131; Martha Kuster, 139; Ursina Meli, 133; Felix Lieberherr, 138; Verena Rieder-Engeli, 139; Peter Röthlisberger, 117; Margrit Rüedi, 134; Martin Schweingruber, 132; Uli Wolf, 132; Andrea Zaugg, 133.

Jahresrechnung und Gewinnverwendung

Die Jahresrechnung 2019 schloss bei einem Aufwand von 836‘147 Franken und einem Ertrag von 1‘020‘020 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 183’873 Franken ab. Dieser war rund
139‘000 Franken tiefer als budgetiert. Die Aufwandseite entsprach weitgehend den Budgetwerten. Ertragsseitig fällt der tiefere Steuerertrag um 190‘000 Franken negativ auf.

Die Kirchenvorsteherschaft schlug vor, den Jahresgewinn vollumfänglich ins übrige Eigenkapital einzulegen. Das übrige Eigenkapital umfasst die finanzpolitische Reserve einer Kirchgemeinde und ist nicht zweckgebunden. Damit können auch allfällige Rückschläge bezahlt werden. Das übrige Eigenkapital weist per Ende 2019 ohne Gewinnverwendung 500‘644 Franken aus. Allerdings hat die Kirchgemeinde für 300‘000 Franken längerfristiges Fremdkapital aufzukommen. Schliesslich steht auch eine kostspielige Turmrenovation an.

Der Souvervän sagte sehr deutlich Ja zur Jahresrechnung (154 Ja, 1 Nein) und zur Verwendung des Vorschlages (150 Ja, 5 Nein).

Termine

Sonntag, 07. Juni 2020, 09:45 Uhr

Gottesdienst in der Kirche

«Vom Segen», Pfrn. Sabine Gäumann, Kirchenmusiker Martin Schweingruber
Dienstag, 09. Juni 2020, 09:30 Uhr

Vorlesen im Altersheim

Freitag, 12. Juni 2020, 09:30 Uhr

Andacht im Altersheim

Pfrn. Sabine Gäumann
Sonntag, 14. Juni 2020, 09:45 Uhr

Gottesdienst in der Kirche

Pfrn. Sabine Gäumann, Kollekte: Thurgauische Evangelische Frauenhilfe
Dienstag, 16. Juni 2020, 09:30 Uhr

Vorlesen im Altersheim